Skip to main content

Alpaka Wandern ist für alle ein tolles Erlebnis

Kamele sind fröhlich, zufrieden und sehen allem mit Gelassenheit ins Auge. Das ist sehr vorbildlich und überträgt sich automatisch. Ihr werdet euch beim Alpaka Wandern seelisch tief erholen und zugleich Abwechslung haben. Denn ihr lauft mit den Tieren über blühende Wiesen mit zwitschernden Vögeln und wohlschmeckenden Kräutern, über Feld- und Waldwege mit raschelndem Laub, auf Wunsch über Baumstämme, vorbei an Seen, Flüssen und überraschenden Ausblicken. Die Tiere haben dabei die Ruhe weg, selbst Regen bringt sie nicht aus dem Takt. Alpakas fühlen sich naturgemäß in der Gruppe und mit dem Abweiden von Gras wohl. Sie sind gutgelaunt, entdeckungsfreudig und genießen gerne schönes Höhenpanorama mit euch. Große Hitze, Jogging und Reiten vertragen sie indes nicht. Dafür sind sie gute Kletterer an Hängen und lieben es, durch Bäche zu waten. Sie haben weiche Sohlen, sind also Leisetreter, mit stets keck gespitzten Ohren. Ihr Fell ist flauschig. Auch die großen, dunklen Kulleraugen, runden Stirnen und samtweichen Nasen sind einfach zum Verlieben!

Was beachten beim Wandern mit Kindern und Alpakas

Alpakas sind sanfte Huftiere und Fluchttiere, daher solltet ihr vorsichtig mit ihnen umgehen. Denn in der Natur laufen diese Herdentiere zu ihrem eigenen Schutz weg, wenn sie sich erschrecken. Ihr erhaltet deshalb eure Alpakas mit Halfter und einer daran eingehakten Leine, an der ihr es führt. Seid also ruhig und besonnen, das sind diese lieben Vierbeiner auch! Begrüßt jedes Tier zunächst mit ruhiger Stimme, so dass es euch beschnüffelt. Ihr könnt ihm etwas Gras, Heu oder Ästchen als Leckerei anbieten. Dann streichelt es lieb am Hals, in Fellrichtung. Führt es dann mit und lasst es gelegentlich hier und da etwas Grünes knabbern. So gewinnt es schnell Vertrauen und versteht, dass ihr es gut mit ihm meint. Alpakas kennen die Wege, dennoch ist es besser, wenn einmal ein Auto kommt, kurz mit ihnen ganz an den Wegesrand zu stehen. Ihr habt die Verantwortung für die lieben Zottel. Achtet darauf, dass Alpakas einen völlig anderen Magen haben als wir. Gebt ihnen also kein Getreide, wie Buchweizen und Brot, kein Efeu, Oleander, Gemüse und Obst, keine Eicheln und Eiben, sie vertragen dies nicht. Haltet euch an die Vorgaben der Besitzer.

Sind Alpakas verschmust?

Alle Kamele sind sehr sanftmütig. Da Alpaka-Mamas ihre Kleinen ab dem zweiten Lebensjahr nicht mehr liebkosen, und erwachsene Alpakas sich gegenseitig nicht mit Zärtlichkeiten überhäufen, dulden sie Streicheln und Küssen zwar. Sie lächeln auch gnädig dazu. Aber sie mögen es nicht lange. Es ist ansonsten wie bei Menschen, nicht alle sind gleich. Manche sind duldsamer, wagemutiger oder zielstrebiger, andere zögerlicher. Alle interessieren sich jedoch sehr für dargereichte Leckereien, wie Blätter von Apfel- oder Haselnussbäumen. Kinder lernen so, auf völlig unbekannte Tiere einzugehen und ihre Reaktionen zu bewerten. Ihre Sensibilität und ihr Selbstbewusstsein steigen und sie sind oberglücklich! Diese „Schnupperstunden“ bleiben für sie immer ein ganz besonderes Event. Alpakas sind aufgrund ihrer flauschigen Freundlichkeit auch als Therapietiere und Seelentröster beliebt.

Kann man Hunde mitnehmen, um mit Alpakas zu wandern? Spucken Alpakas?

Freundliche Zwei- oder Vierbeiner können mit Alpakas gut auskommen. Die Besitzer entscheiden, ob ihr eigene Hunde mitbringen könnt. Denn Alpakas mögen hin und wieder Fresspausen zum Gras fressen und legen keine Eile an den Tag. Dagegen haben jüngere Hunde einen großen Bewegungsdrang. Daher ist diese Kombination nicht immer optimal. Fremde Hunde können Kamele auch erschrecken. Alpakas und Lamas spucken sich untereinander nur an, wenn sie um ihre Rangordnung kabbeln, oder nach einer massiven Provokation. Dann aber bis zu vier Meter weit! Bei Menschen mit normalem, freundlichen Umgang kommt es nicht vor.

Wie groß sind Alpakas und welche Farbe haben sie?

Alpakas sehen aus wie eine wollige Mischung aus Reh und Kamel. Sie sind etwas größer als Schafe, aber kleiner, leichter und wolliger als Lamas. Ihre Schulterhöhe ist maximal einen Meter hoch. Sie zählen zu den Kleinkamelen und werden bis 20 Jahre alt. In ihrem Herkunftsgebiet, dem Andengebirge in Südamerika, leben sie bis zur Höhe von 5.000 Metern. Dort ist es maximal zwanzig Grad heiß und nachts manchmal ziemlich kalt. Es gibt zwei Alpaka-Arten, sogar im Gesicht wollige Huacayas und zottelige Suris. Bei Alpaka-Wanderungen bekommt ihr meistens weiße, braune oder gescheckte Tiere, es gibt aber auch schwarze. Sie entstanden alle durch Züchtung aus dem Vikunja-Wildkamel. Vikunjas leben weiterhin frei in Südamerika, sie haben ein Sommer- und Winterfell. Alpakas haben dagegen ganzjährig dichte, wertvolle und allergiefreie Wolle, sie wird im Frühjahr geschoren.

Foto: Unsplash

Wie teuer ist Alpaka Wandern und wo kann ich das machen?

Alpaka Wandern, Lama Trekking oder einfach Spaziergänge mit Kamelen gibt es schon ab 15 Euro. Kinder ab zehn Jahre dürfen sie in der Regel alleine halten, ab fünf oder sechs Jahren mit Begleitperson. Schon kleine Kinder können oft ein Alpaka selbst halten, was sie total beeindruckt! Kinder unter sechs oder acht Jahren können gewöhnlich kostenfrei mitgehen. Zusätzliche Personen, ohne Alpaka oder Lama, zahlen ab fünf Euro. Manche Besitzer bevorzugen wenige Personen, andere Gruppenwanderungen. Meistens kann man obendrein spannende Sachen aus Alpakawolle und der Region, beispielsweise Strümpfe, Mützen und Ziegenmilch, im Hofladen kaufen und Alpakadünger mitnehmen. Eine super Idee ist es, Alpaka Wanderungen als Gutscheine zu verschenken. Wo kann man Alpaka Wanderungen buchen? Es gibt in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz Angebote. Unter anderem in Braunschweig, Dachau, Deggendorf, Freiburg, Göttingen, Kassel, Kempten, Plauen, Sachsen-Anhalt, Warnemünde, Zwickau. Einige Routen sind auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl leicht zu bewältigen.

Eine gute erste Anlaufstelle für eine Alpaka Wanderung findest du hier*

Welche Kleidung anziehen zum Wandern mit Alpakas?

Was anziehen beim Wandern mit Lamas und Alpakas? Je nach Anbieter finden Touren ganzjährig statt, oder von April bis Oktober. Also entsprechend luftige oder warme Bequemkleidung anziehen. Zum Schwitzen kommt ihr bei den gemütlichen Tieren weniger, es sei denn, ihr klettert viel! Manche Anbieter starten bei jedem Wetter und Wochentag. Andere pausieren bei Hitze und Regen oder laufen nur am Wochenende. Also entsprechend Stiefel oder Wanderschuhe anziehen, dann könnt ihr auch Bäche durchqueren. Eventuell noch eine Regenjacke oder Regenhaut einpacken. Ein Rucksack lässt beide Hände frei. Wie lange Wandern mit Alpakas? Rechnet ungefähr zwei Stunden, je nach Anbieter und spontaner Laune der Tiere! Alpakas gestalten alles individuell und garantieren ein liebevolles Abenteuer! Vor dem Abmarsch gibt es immer noch ein paar Erklärungen vom Anbieter.

Alternativen zum Alpaka Wandern, wer es etwas schneller mag

  • Wer gerne reitet, bekommt statt Alpakas manchmal Ponys oder Esel angeboten
  • Wer Jogging mag, begeistert sich vielleicht für Plogging, eine Mischung aus Jogging und Müll aufsammeln, eine pfiffige Idee aus Schweden
  • Wer nicht gerne herumfährt, findet vielleicht Wandern mit agilen Ziegen in der Nähe

Fun Facts über Alpakas

Sie

  • summen vor Zufriedenheit, klickern aus Freundlichkeit und wiehern bei Gefahr
  • haben eine klimaausgleichende, sehr hochwertige Wolle, die angenehm nach Popcorn riecht
  • sind graswurzel- und bodenschonende Rasenmäher
  • sind Wiederkäuer mit Dreikammermagen und fressen nur 1/10 von dem, was ein Pferd frisst
Alpaka
Foto: Unsplash

Sei ein Trendsetter und verbinde dich mit einem freundlichen Alpaka! Manche Familien sammeln drei Generationen, um diese schöne Erfahrung gemeinsam zu erleben. Das Laufen mit Alpakas vermittelt einen faszinierenden Hauch Bolivien, Chile und Peru, den keiner je vergessen wird. Viele kommen immer wieder, manche sogar für romantische Hochzeitsfotos mit Alpakas! Du kannst auch eine Alpaka-Patenschaft für jeweils ein Jahr übernehmen.

Bleib auf dem „Laufenden“ !

Abonniere den wanderselig-Newsletter und verpasse keinen neuen Artikel mehr! Du erhältst regelmäßig aktuelle Informationen und Tipps zum Thema Wandern und Wanderausrüstung. Denn nicht nur Wandern, auch unser Newsletter macht dich glücklich! 😊 Du kannst den Newsletter selbstverständlich jederzeit wieder formlos abbestellen, eine kurze E-Mail genügt.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *